Zum Inhalt springen

Integration

Bildung als Basis für gelingende Integration

Beim Thema Integration nutzen weder linke Träume noch rechte Hetze - Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Als aufnehmende Gesellschaft verlangen wir den vollen Respekt für unsere Grundwerte. Im Gegenzug räumen wir vollen Zugang zu Arbeitsmarkt, Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystem ein. 

Bildung, Arbeit und politische Teilhabe sind zentrale Schlüssel für gelingende Integration. Grundvoraussetzung sind neben dem Erwerb der deutschen Sprache auch schnellere Asylverfahren und klare Verantwortlichkeiten auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene. Es ist höchste Zeit, die Lösungen für gelingende Integration groß machen - und nicht mehr die Probleme!

dafür setzen wir uns ein:

Gezielte Deutschförderung ab dem Kindergarten

Bereits im Kindergarten müssen Kinder so in ihrer Sprachentwicklung gefördert werden, dass von den Sechsjährigen mindestens 90 Prozent fließend deutsch sprechen. Denn der Erwerb der deutschen Sprache ist Grundvoraussetzung für ein Leben auf Augenhöhe.

Mehr Ressourcen für Brennpunktschulen

Um die Bildungschancen künftig gerechter zu verteilen, braucht es einen bundesweiten Chancenindex. Das bedeutet: Schulstandorte mit mehr Kindern nicht-deutscher Muttersprache bzw. aus bildungsfernen Schichten bekommen auch dementsprechend mehr Budget für innovative Projekte, Personal, Schulpsycholog:innen und Sozialarbeiter:innen. Durch kostenlose Ganztagsplätze an diesen Schulen wird der Bildungsauftrag nicht länger in die Familien ausgelagert. So wirken wir den ungleichen Startvoraussetzungen und der sozialen Vererbung von Bildungschancen entgegen. 

Wirtschafts- und Integrationspolitik stärker zusammendenken

Zugewanderte sollen gezielt in Branchen mit Fachkräftemangel ausgebildet werden. Zudem müssen wir den Zugang zum Arbeitsmarkt möglichst rasch ermöglichen und unkompliziert gestalten. Das beinhaltet auch einen Ausbau der AMS-Kompetenzchecks, eine Wiederbelebung des Integrationsjahrs und schnellere Nostrifizierungen, um Qualifikationen aus dem Herkunftsland anzuerkennen und die vorhandenen Potenziale zu nutzen. Beim Einstieg in die Erwerbstätigkeit müssen wir Frauen besonders fördern, um traditionelle Rollenbilder aufzubrechen.

Ausbau der Werte- und Orientierungskurse

Integration kann nur auf Basis unverhandelbarer europäischer Grundwerte gelingen. Als aufnehmende Gesellschaft verlangen wir den vollen Respekt für den Rechtsstaat, die Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Gleichwertigkeit von Frau und Mann und die Freiheit der sexuellen Orientierung. Wir brauchen daher einen Ausbau bedürfnis- und zielgruppengerechter Werte- und Orientierungskurse, die mit individueller Beratung und Coachings verknüpft sind. Gemeinsam mit Zugewanderten wird ein individueller Integrations- und Bildungsplan erarbeitet und verbindlich vereinbart, Unterstützung bei der Umsetzung ist inkludiert.

Diversität und Vielfalt als Basis eines bunten Miteinanders

Durch eine aktive Städteplanung und Wohnpolitik schaffen wir gruppenübergreifende Begegnungsräume und fördern Kontakt und Freundschaften zwischen verschiedenen Communities. Durch verstärkte Jugendarbeit mit Professionals, die selbst Migrationshintergrund haben, schaffen wir Ansprechpersonen und bieten Jugendlichen eine Perspektive. Mehr Beschäftigte mit Migrations- und Fluchthintergrund im öffentlichen Dienst und Gesundheitsbereich tragen zur Diversität bei und verbessern die Kommunikation zwischen Behörden und Zugewanderten.

SHETTY-YANNICK-1

Yannick Shetty

NEOS-Integrationssprecher

Der Bildungsbereich ist der Ort, wo Integration am besten gelingt. Dafür braucht es aber ein breites Angebot an Ganztagesschulen und mehr Ressourcen.

Mehr
shutterstock 344191121

Unterstütze uns dabei, für gelingeNDE Integration und mehr Diversität zu sorgen!

Trag dich hier für unseren Newsletter ein und erhalte laufend mehr Informationen über unsere Konzepte rund ums Thema Integration: