Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Wir dürfen uns unsere Demokratien nicht von Autokraten zerstören lassen

Helmut Brandstätter: „Unsere europäischen Werte sind massiv unter Beschuss. Dagegen müssen und werden wir uns mit aller Kraft zur Wehr setzen.“

„Diese Studie muss ein Weckruf für uns alle sein“, sagt NEOS-Außenpolitiksprecher und EU-Spitzenkandidat Helmut Brandstätter zum aktuellen „Economist“-Index, wonach sich der Zustand der Demokratie weltweit massiv verschlechtert hat. „Auch in Europa sehen und spüren wir alle, dass unsere europäischen Werte und die Grundpfeiler unserer Demokratie unter Beschuss sind – von außen, aber auch aus dem Inneren der EU. Gegen diese Demokratie- und Zukunftszerstörer müssen und werden wir uns mit aller Kraft zur Wehr setzen, egal, aus welcher Ecke sie kommen.“

Dafür brauche es ein handlungsfähiges, ein verteidigungs- und ein entscheidungsfähiges Europa. Brandstätter: „Es gehört ehrlich gesagt: Wer gegen Europa ist, ist gegen Österreich. Wer die EU schwächen will, der will die Österreicherinnen und Österreicher schwächen. Und wer Freund von Demokratie- und Zukunftszerstörern wie Weidel, Le Pen, Putin oder Orbán ist, der will Österreich arm, abhängig und wehrlos machen. Ich bin als glühender Europäer groß geworden und durfte miterleben, wie die kommunistischen Diktaturen untergegangen sind und die Europäische Union aufgebaut worden ist. Ich habe gesehen, wie die EU uns zu Sicherheit und Wohlstand verholfen hat und Österreich als Standort eine ganz neue Relevanz gegeben hat. Dieses Österreich, dieses Europa dürfen wir uns nicht von Autokraten zerstören lassen. Wir müssen unsere demokratischen Werte hochhalten und verteidigen. Und wir müssen allen, die in Österreich und in Europa leben, klar machen: Unser Glaube heißt Demokratie - und wir werden nicht akzeptieren, wenn unsere Demokratie offen angegriffen wird. Angriffe wie jene von Viktor Orbán, der die Direktwahl des Europaparlaments abschaffen will, müssen wir entschieden abwehren, um die Demokratie nicht zu zerstören.“ 

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Plakat 4-7952x4473
16.04.2024NEOS TEAM2 Minuten

Es gibt nur eine Antwort!

Was stoppt Putin? Was schützt vor Trump? Was sichert unsere Grenzen? Was macht Bildung grenzenlos? Was sichert unsere Jobs? Was verhindert den ÖXIT? Und was gibt Extremismus keine Chance? Kennst du die Antwort? 

Es gibt nur eine Antwort!
Yannick Shetty-5304x2983
15.04.2024NEOS TEAM1 Minute

Hat Kickl vielleicht nicht alles erzählt? 

Der Fall Egisto Ott ist um eine Facette reicher. Was genau passiert ist und was es jetzt braucht um Putins Einfluss in Österreich zu beenden, siehst du im folgenden Video. Yannick Shetty, für uns NEOS in den aktuellen Untersuchungsausschüssen, hat zu einer Pressekonferenz geladen um die Details hinter den Machenschaften aufzudecken. 

Hat Kickl vielleicht nicht alles erzählt? 
ÖXIT GESTAUCHT-1377x775
12.04.2024NEOS TEAM3 Minuten

Die FPÖ plant seit Jahren den ÖXIT

Je nach „Umfrage-Lage“ spricht die FPÖ mal klar, mal weniger klar über ihre ÖXIT-Pläne. Aber sie bestehen seit Jahren schon. Die rechtspopulistischen Parteien in Europa bedienen sich zurzeit an einem besonders perfiden rhetorischen Trick, um ihre Ausstiegspläne aus der EU zu verschleiern: Die EU soll „ von innen heraus demontiert werden “.

Die FPÖ plant seit Jahren den ÖXIT

Melde dich für unseren Newsletter an!