Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Holocaust-Gedenktag: „Werden Gefährdung jüdischen Lebens nicht hinnehmen“

Beate Meinl-Reisinger: „Niemals wieder ist Auftrag, ist Verantwortung, ist jetzt.“

Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktags am 27. Jänner verspricht NEOS-Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger: „Wir werden die Gefährdung jüdischen Lebens – sei es nun hierzulande oder weltweit - nicht hinnehmen. Wir werden nicht zulassen, wenn jüdisches Leben bedroht, verdrängt oder gar vernichtet wird. Und wir werden es nicht zulassen, dass sich Antisemitismus, egal von welcher Seite, egal ob latent oder radikal, wie ein Geschwür verbreitet.“

Österreich müsse aus einer historischen Verantwortung heraus wachsam sein, so Meinl-Reisinger: „Unsere eigene Vergangenheit verlangt es, für die Sicherheit, Freiheit und Unversehrtheit von Jüdinnen und Juden einzustehen, indem wir nicht wegschauen, sondern indem wir in unserer Gesellschaft antisemitische und menschenverachtende Tendenzen aller Art klar benennen und niemals akzeptieren. Heute mehr denn je. Niemals wieder ist Auftrag, ist Verantwortung, ist jetzt.“ 

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Melde dich für unseren Newsletter an!

Laden...