Die NEOS-Steuerrevolution für Österreich

Mehr Umweltschutz, mehr Geld im Börserl und mehr Jobs


Die NEOS-Steuerrevolution erfolgt in drei Schritten = „3+ Strategie“:

  1. Mehr Umweltschutz durch die Einführung einer aufkommensneutralen CO2-Steuer, die Umweltverschmutzung be- und den Faktor Arbeit gleichzeitig entlastet. Win-win-Situation für Umwelt und Menschen. Aufkommensneutral bedeutet, dass andere, teils wenig transparente Fixkosten gestrichen werden, wie etwa die motorbezogene Versicherungssteuer.
  2. Mehr Geld im Börsel der Bürgerinnen und Bürger durch eine Senkung der Lohn- und Einkommensteuer. Steuerzahlerinnen und Steuerzahler werden um mindestens 3,5 Milliarden Euro entlastet.
  3. Mehr Jobs durch die Senkung der Lohnnebenkosten. Müssen Arbeitgeberinnen weniger Lohnnebenkosten für Arbeitnehmerinnen zahlen, können sie sich mehr Mitarbeiterinnen leisten. Durch eine Entlastung im Bereich der Lohnnebenkosten in Höhe von 4,8 Milliarden Euro werden kurzfristig 40.000, langfristig sogar 100.000 Jobs geschaffen.

Das bedeutet: 

  • Wir NEOS sind die erste Partei in Österreich, die Ökologie und Ökonomie zusammenbringen. Für uns steht zwischen Umwelt und Wirtschaft ein UND.
  • Nur durch eine aufkommensneutrale CO2-Steuer werden die notwendigen Lenkungsmaßnahmen gesetzt, um den CO2-Ausstoß in Österreich endlich deutlich zu verringern. Sie ist Teil eines Pakets.
  • Fakt ist: Der Autoverkehr und der CO2-Ausstoß insgesamt müssen zurückgehen. Für Pendler_innen, die aber auf das Auto angewiesen sind, bleibt am Ende trotzdem zumindest gleich viel übrig, da wir intransparente Steuern, die keinen Lenkungseffekt haben, streichen. Lässt man sein Auto sogar stehen oder bildet eine Fahrgemeinschaft, so bleibt einem noch mehr übrig.
  • Versteckte Steuern werden gestrichen. Denn: Steuern sind dafür da zu steuern, nicht um den Bürger_innen mehr Geld aus dem Börserl zu nehmen.

Bleibe informiert!

Dann interessiert unser Konzept zur Steuerrevolution und möchtest informiert bleiben? Dann trag dich hier ein:

Unser Beispiel:

Das Umschichten der Steuerbelastung, wie NEOS es vorschlagen, reduziert die CO2-Emissionen im Verkehr um 7,65 Millionen Tonnen (= 30 Prozent). Die gesamten CO2-Emissionen Österreichs sinken dadurch um 9 Prozent auf 77 Millionen Tonnen. Damit sind wir sowohl dem Konzept der SPÖ als auch dem der Grünen meilenweit voraus, wie die Grafik zeigt.