10 Jahre NEOS: Ein Rückblick auf unsere Geschichte

10 Jahre NEOS für die politische Erneuerung Österreichs und Europas 💪
Viel ist passiert, viel ist gelungen - auch, weil wir unseren Werten immer treu blieben. Hier findet ihr einen Überblick über die wichtigsten Meilensteine der ersten NEOS-Dekade:

  • 2012

    Der Anfang - Mut zur Veränderung

    40 Bürger_innen aus der Mitte der Gesellschaft treffen sich im Februar im Helenental, um den politischen Stillstand in Österreich aufzubrechen. Wenig später ist es dann tatsächlich so weit: Beim Gründungsevent am 27. Oktober in der Wiener Urania wird die Bürger_innenbewegung NEOS aus der Taufe gehoben und Matthias Strolz zum ersten Vorsitzenden gewählt.

    Unser Ziel ist schon damals klar: Schluss mit verkrusteter Politik, Reformstau und Postenkorruption! Wir erneuern Österreich!

  • 2013

    Unser Einzug in den Nationalrat

    Schon im Jahr nach unserer Gründung stehen wir vor der ersten Feuerprobe: Nationalratswahlen. Für die Erstellung der Kandidat_innen-Liste führen wir als erste österreichische Wahlbewegung eine öffentliche Vorwahl ein. So geht Transparenz und Bürger_innen-Nähe! Gemeinsam mit dem Liberalen Forum gründen wir eine Wahlplattform.

    Der Wahltag am 29. September bringt den ersehnten Erfolg: Wir ziehen mit neun Abgeordneten in den Nationalrat ein 💪

  • 2014

    Sabine Scheffknecht:

    "Ich wollte dem politischen Stillstand nicht mehr länger zuschauen, sondern selbst anpacken und mit NEOS als Stimme der Jungen für Erneuerung sorgen."

    Erste Erfolge

    Nach dem Erfolg bei der Nationalratswahl gelingt es uns, NEOS als starke, liberale, fortschrittliche Kraft in Österreich zu festigen. Am 25. Jänner fusionieren NEOS – Das Neue Österreich und das Liberale Forum. Im Mai wird erstmals deutlich, wie sehr wir Europa lieben: Mit unserer Forderung nach Vereinigten Staaten von Europa gelingt es Spitzenkandidatin Angelika Mlinar, ins EU-Parlament einzuziehen.

    Ebenso erfolgreich verlaufen die Landtagswahlen in Vorarlberg, bei denen wir mit Spitzenkandidatin Sabine Scheffknecht in den ersten Landtag einziehen. Unser Einsatz für mehr Demokratie und Transparenz trägt Früchte!

  • 2015

    Vienna Calling

    Mit Beate Meinl-Reisinger und ihrer Forderung nach echter Veränderung und sauberer Politik in der Stadt gelingt es unserer Bürger_innen-Bewegung, nach Vorarlberg auch in den Wiener Landtag einzuziehen.

    Dass wir uns mit aller Kraft für beste Bildung einsetzen, wird auch bei den ÖH-Wahlen mit einem tollen Ergebnis für JUNOS belohnt. Auch UNOS gelingt bei den Wirtschaftskammer-Wahlen der Einzug in das Wirtschaftsparlament.

  • 2016

    Noch mehr "Hackn"

    Im Jahr der ewigen Präsidentschaftswahl liegt unser Fokus auf inhaltlicher Arbeit. Sepp Schellhorn und Niko Alm wollen die "Lohnnebenkosten fällen". Wer mehr "Hack'n für die Menschen will", muss zuerst bei jenen Belastungen und Abgaben die "Hacke" ansetzen, die die Unternehmer_innen bremsen.

    Zudem geht der Hypo-U-Ausschuss nach 1,5 Jahren wichtiger Aufklärungsarbeit zu Ende. Trockengelegt ist der Sumpf aus Verhaberung, Korruption und ausgehebeltem Rechtsstaat, der den Hypo-Skandal möglich gemacht hat, aber noch nicht. Wir kämpfen weiter für Transparenz und saubere Politik.

  • 2017

    Um die is a Griss

    2017 festigen wir unsere Rolle als konstruktive, pro-europäische Opposition weiter. Es ist ein innenpolitisch bewegtes Jahr: Sebastian Kurz stürzt Reinhold Mitterlehner als ÖVP-Chef, sprengt die rot-schwarze Koalition und Österreich schlittert in Neuwahlen. Wir sind gut gerüstet und holen uns mit der ehemaligen OGH-Präsidentin Irmgard Griss eine Allianzpartnerin für Freiheit und Verantwortung an Bord.

    Es gelingt uns nicht nur der Wiedereinzug, sondern auch ein Mandatszuwachs.

  • 2018

    Matthias Strolz:

    "Beate, du bist eine kommunikative Wucht"

    Ein Jahr der großen Veränderung

    Nach sechs Jahren als Vorsitzender tritt Matthias Strolz zurück – ein bewegter Abschied, aber kein Grund, von unseren Idealen abzuweichen. Beate Meinl-Reisinger wird bei unserer Mitgliederversammlung im Sommer zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Ihre Motivation damals wie heute: Stimme der immer größer werdenden nicht gehörten Mitte zu sein.

    Auch in den Bundesländern entwickeln wir uns weiter und ziehen in Niederösterreich, Tirol und Salzburg in den Landtag ein. In Salzburg entsteht gemeinsam mit ÖVP und Grünen die „Dirndlkoalition“ – erstmals sind wir Teil einer Landesregierung. Andrea Klambauer wird die österreichweit erste NEOS-Landesrätin.

  • 2019

    Größer, stärker, besser

    Das Ibiza-Video-Jahr schickt Schockwellen durch Österreichs Innenpolitik. Als einzige Partei, die sich glaubwürdig für Transparenz einsetzt, können wir bei den Neuwahlen im Herbst starkes Plus einfahren. Zusammen mit Zukunftspartner Helmut Brandstätter wachsen wir weiter und erreichen 15 Mandate.

    Dass wir uns inzwischen als wichtige politische Kraft etabliert haben, zeigen auch die Zugewinne, die Claudia Gamon bei den EU-Wahlen erzielt. Sie mahnt ein handlungsfähigeres und entscheidungsfähigeres Europa ein - mit dem klaren Ziel der Vereinigten Staaten von Europa. Außerdem gelingt uns der Einzug in den steirischen Landtag.

  • 2020

    Die erste Fortschrittskoalition

    Das Jahr, das unser aller Leben verändert hat: Corona bricht aus, Lockdowns dominieren unseren Alltag. Wir bleiben unserem kritisch-konstruktiven Kurs treu und mahnen ein, dass nur volle Transparenz und Kommunikation auf Augenhöhe Vertrauen schafft und für Planbarkeit bei den Menschen sorgt.

    Auf Landesebene beschert uns das Jahr einen weiteren Meilenstein. Bei der Wiener Landtagswahl wachsen wir stark - und gehen die erste Fortschritts-Koalition mit der SPÖ ein. Christoph Wiederkehr wird Wiener Vizebürgermeister.

  • 2021

    Politik einer neuen Generation

    Qualitativ hochwertige Bildung und Kinderbetreuung, zukunftsfitte Ideen für den Wirtschaftsstandort und unser Kampf für Transparenz – mit dieser „Politik einer neuen Generation“ gelingt uns in Oberösterreich der Einzug in den siebten Landtag. Unser Einsatz gegen Korruption und Postenkorruption gewinnt auch im Ibiza-Untersuchungsausschuss immer mehr an Relevanz.

    Unsere parlamentarische Aufklärungsarbeit trägt auch dazu bei, dass die Fassade des türkisen Systems zu bröckeln beginnt. Beate Meinl-Reisinger wird mit großer Zustimmung als Parteivorsitzende wiedergewählt.

  • 2022

    Mehr denn je NEOS

    Auch im zehnten Jahr bleiben wir unseren Überzeugungen treu. Denn korrupte Systeme und Reformunwillen bei Bildung und in Unternehmen gibt es immer noch. In Salzburg investieren wir massiv in Kindergärten, um endlich allen Kindern die besten Chancen zu geben. Und in Wien kämpfen wir engagiert gegen die Klimakrise und starten mit der Umsetzung des großen Klimaplans.

    Zudem wird Europa und Österreich vom Krieg in der Ukraine überschattet, der deutlich zeigt: Die Ukrainerinnen und Ukrainer kämpfen nicht nur um ihre Souveränität, sondern um unsere europäischen Werte - Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Als NEOS streben wir nach einem Europa, das ein souveräner Player in Sicherheits-, Verteidigung- und außenpolitischen Fragen ist. Und dafür müssen wir jetzt handeln. Für unser aller Freiheit.

Werde Teil unserer Zukunft!

Es braucht Menschen wie dich

NEOS arbeiten an echten Lösungen für eine ehrliche Zukunft. Wir stehen für Nachhaltigkeit, Entlastung und Offenheit. Dafür braucht es Menschen, die ihre Zukunft und die unserer Kinder entschlossen in die Hand nehmen!

Hilf uns dabei, gemeinsam die Zukunft besser zu machen!

  • Beate Meinl-Reisinger

    will für die politische Erneuerung Österreichs auf allen Ebenen sorgen.

  • Matthias Strolz

    erklärt, welche Werte uns NEOS auszeichnen.

  • Christoph Wiederkehr

    erzählt von unserem Einsatz für mutige Reformen und saubere Politik.

  • Irmgard Griss

    erklärt, warum es heute NEOS mehr denn je braucht.


Bleib informiert!

Du möchtest mehr über unsere Arbeit erfahren und informiert bleiben, wie wir uns für politische Erneuerung einsetzen? Dann trag dich gleich hier für unseren Newsletter ein und bleibe immer am neuesten Stand: