Kein Kind zurücklassen – Bildungspflicht statt Schulpflicht

Besser ein Kind geht 3 Jahre länger in die Schule, als es ist später 30 Jahre lang beim AMS.

Kindergarten und Schule sind die Basis für ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit. Sie liefern die Schlüssel zur Lösung von allen zentralen Fragen unserer Gesellschaft. Unser Anspruch ist: Kein Kind darf das Schulsystem verlassen ohne das Rüstzeug für ein selbstbestimmtes Leben und ohne die Grundkompetenzen. Jedes Kind hat das Recht nach der Pflichtschule die Fähigkeit zu haben, um einen Job anzunehmen und richtig und falsch zu unterscheiden!


NEOS wollen deshalb die 9 Jahre Schulpflicht und die Polytechnische Schule abschaffen und stattdessen eine Bildungspflicht bis zum Erreichen der Mittleren Reife festsetzen. Nicht die Anzahl der Schuljahre zählt, sondern die erreichten Kompetenzen.

Die Mittlere Reife ist dabei nicht nur ein Abschluss oder ein Zeugnis. Sie soll ein Zwischenstopp werden, die Chance, Bilanz zu ziehen, eine Entscheidungshilfe für den weiteren Berufs- und Ausbildungsweg. Kinder verbringen sehr viel Energie damit, ihre Schwächen auszubügeln und hören sehr oft, was sie alles nicht können. Wir wollen den Fokus auf die Fähigkeiten, Interessen und Talente der Kinder legen.

Kulturtechnik Medienkompetenz 

Wir müssen uns die grundsätzliche Frage stellen: Was sollen junge Menschen heute können? Die Jugendliche von heute werden ihre Jobs selbst erfinden und gesellschaftlicher Herausforderungen lösen, die wir noch gar nicht kennen. Dafür müssen wir ihnen das Rüstzeug mitgeben.

Wir finden, dass der Umgang mit Medien, die Fähigkeit und Bereitschaft, Informationen über Sachverhalte und Zusammenhänge einzuordnen und ein Grundverständnis, wie Programmiersprachen funktionieren, heute genauso zu den Kulturtechniken zählen wie lesen, schreiben und rechnen – gerade in Zeiten von Fake News.

Die Mittlere Reife sollte mit 15 Jahren abgelegt werden dabei aus drei Teilen bestehen. Die Beurteilung erfolgt nicht einfach durch Noten, sondern auch durch persönliches Feedback.

  1. Eine zentral erstellte Prüfung in den Kulturtechniken: Lesen, Schreiben, Rechnen, Deutsch, Medienkompetenz und Programmieren. 
  2. Wahlfächer, die von den Schulen selbst geprüft werden, und in denen individuelle Talente und Schulschwerpunkte berücksichtigt werden.
  3. Einer Projektarbeit und Präsentation, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre sozialen Kompetenzen, Teamfähigkeit und Kreativität unter Beweis stellen können.