Burgenland wird pink!

29. November 2019

Weil es auch im Burgenland Zeit ist für frischen Wind.

Bei der letzten Nationalratswahl haben uns rund 9.000 Menschen ihr Vertrauen geschenkt und es freut uns, dass wir diesen Menschen seit heute sagen können: JA, wir NEOS treten im Burgenland zur Landtagswahl an. Weil es Zeit ist, dass der burgenländische Landtag bunter wird, weil es Zeit ist, dass frische Ideen das Burgenland noch lebenswerter machen und weil es Zeit ist für eine mutige und transparente Politik.

Am 14. Dezember werden bei der Landesmitgliederversammlung der Spitzenkandidat/die Spitzenkandidatin gewählt. Generalsekretär Nick Donig wird gemeinsam mit Bundessprecher Robert Luschnik die Wahlkampfleitung übernehmen. Das Wahlkampfbudget wird zwischen 50.000 und maximal 75.000 Euro liegen.

Wir haben bereits bei zwei Wahlen heuer gezeigt, dass wir die 4-Prozent-Hürde im Burgenland überspringen können und sind deshalb sehr optimistisch, hier im Burgenland in den 7. Landtag einzuziehen. Dabei wollen wir für frischen Wind in der Landespolitik sorgen. Wie auf Bundesebene heißt auch auf Landesebene frischer Wind für uns: Mehr Transparenz, mehr Kontrolle, bessere Bildung und ein gutes Leben, egal, ob auf dem Land oder in der Stadt.

Der nächste Schritt ist nun, die erforderlichen Unterstützungserklärungen für den Antritt zu sammeln, das bürokratische Entgegenkommen ist hier jedoch sehr schnell endend wollend.

>>> Unterstütze das Burgenland <<<