WIE KANN ES WEITERGEHEN?

Öffnungsperspektive für einen Neustart Österreich

20. April 2021

Wir haben eine Öffnungsperspektive für einen Neustart Österreich erarbeitet.

Sicher aus der Krise kommen

Österreich ist bisher nicht gut durch diese Krise gekommen, weder gesundheitlich noch wirtschaftlich. Die Bundesregierung hat es zu lange verabsäumt, Vorbereitungen für die nächste Welle zu treffen und die Risikogruppen ausreichend zu schützen. Heute, weit über ein Jahr nach Beginn der Pandemie, sinkt die Effektivität von Lockdowns immer weiter. Wir müssen also dringend Möglichkeiten entwickeln, wie wir mit dem Virus leben können - und zwar ohne Auf-Zu-Auf-Zu-Politik der Bundesregierung. Es braucht einen Neustart im Krisenmanagement!

Im heutigen Morgenjournal hat Bundeskanzler Kurz  endlich eine Öffnungsperspektive für Mitte Mai angekündigt. Demnach sollen alle Bereiche gleichzeitig mit Eintrittstests öffnen (nur für den Handel sind keine Eintrittstests vorgesehen). Das ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung - bei der Umsetzung haben wir aber vernünftigere Vorschläge. Unser Gesundheitssprecher Gerald Loacker nutzte deshalb die heutige Plenarvorschau, um unseren aktualisierten mehrstufigen Öffnungsplan zu präsentieren:

Unser Öffnungsplan im Detail

Wir sind überzeugt davon, dass eine schrittweise Öffnung ab Anfang Mai sicherer ist. Der Stufenplan hat den Vorteil, dass gleich zu Beginn die Testungen zunehmen. Das ermöglicht die Vorbereitung einer noch sichereren Öffnung anderer Bereiche. Für uns steht fest: Besser die Menschen treffen sich getestet im Restaurant, als ungetestet zu Hause.

In einem ersten Schritt können jene Bereiche geöffnet werden, wo Menschen mit Masken auf fixen Sitzplätzen sitzen. In einem zweiten Schritt folgen dann alle Bereiche, die im Freien stattfinden, und erst anschließend alle anderen. 

  1. Beginnen soll das am 3. Mai mit der Öffnung von Unis, Kultur- und Sportveranstaltungen.
  2. Am 8. Mai sollen die Schanigärten folgen, auch Amateur- und Breitensport im Freien ist wieder möglich (ohne Wettkämpfe).
  3. Am 13. Mai, also direkt vor dem langen Wochenende, dürfen dann auch die Gastronomie, die Hotellerie und Indoor-Sportstätten wie Fitnesscenter wieder öffnen.

All diese Schritte müssen mit Eintrittstests und den jeweils geeigneten Sicherheitskonzepten (z.B. geringere Auslastung, Maskenpflicht, etc.) verknüpft werden. 

Impfen Impfen Impfen

Es gibt kein Leben ohne Risiko. Diese "Zero-Covid-Strategie" ist absolut nicht machbar, sondern wir pochen seit dem ersten Tag auf eine gewisse Balance. Für uns ist klar: Je mehr Menschen in Österreich geimpft sind, desto sicherer können wir öffnen. Und dabei geht es nicht nur um die Quantität, sondern auch darum, die Richtigen zu impfen.

Um eine hohe Durchimpfungsrate zu erreichen, ist es besonders wichtig, ein möglichst breites, niederschwelliges Impfangebot sicherzustellen: „Ein One-Stop-Prinzip in den Apotheken, wo Beschaffung und Verimpfung ebenfalls sehr gut abzuwickeln sind, würde vor allem für Berufstätige eine Erleichterung bedeuten. Speziell wenn in den nächsten Wochen und Monaten hoffentlich auch mehr Impfdosen geliefert werden, braucht es eine Einbindung aller Möglichkeiten, um die Impfdosen auch rasch verimpfen zu können“, so Gerald Loacker.

Bleib informiert

Du möchtest weiterhin zu unserem Konzept der Öffnungsschritte informiert bleiben und mehr über unsere Arbeit und Themen erfahren? Dann trag dich hier gleich für unseren Newsletter ein und bleibe immer am neuesten Stand.